<

Hamburgs erste umfassend barrierefreie Sporthalle

2014 konnte die Barakiel Halle eröffnet werden. Sie enthält innovative Ausstattung für unterschiedlichste Anforderungen, der Förderkreis hat mit 72.000 Euro an der Realisierung der Sporthalle mitgewirkt.

Zum Beispiel: Optimierte Akustik

Blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung sind in besonderem Maße auf eine Orientierung mittels Gehör angewiesen, sodass sie eine optimale, reizarme Raumakustik benötigen. Die akustische Sonderausstattung der neuen Halle bietet diese Voraussetzung in vorbildlichem Maße.

Orientierungshilfen

Ausschilderung in Pyramiden- und Braille-Schrift, tastbarem und koloriertem Leitsystem sowie mit einem plastischem Modell der Halle stellen eine gute Orientierung sicher.

Induktionsanlage

Menschen mit einem Hörgerät wird durch eine induktive Beschallungsanlage die akustische Teilhabe an öffentlichen Veranstaltungen in der Halle ermöglicht. Hierbei stellt die Anlage die Übertragung der Redebeiträge auf die Hörgeräte sicher.

Dazu kommt die in der Neigung verstellbare Kletterwand, tiefe, rollstuhlgerechte Spiegel in den Sanitärbereichen sowie rollstuhlgerechte WCs und Duschen in den Umkleideräumen. Auch eine Beschilderung neben den Türen mit besonderer Farbgebung für die jeweiligen Hallendrittel und Würfelzahlen an den Umkleidekabinen als Orientierungsmöglichkeit für Menschen, die beispielsweise nicht lesen können, eine Fahrrad- und Turngerätelonge für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, automatische Türen bzw. Türantrieb mit Elektrotaster und mit Stoßblechen und Türdrücker für Menschen mit körperlicher Behinderung, Rollstuhlrampen am Eingang und Notausgängen oder Aufmerksamkeitsfelder als Bodenfliesung mit taktilen Oberflächen oder Kacheln als Orientierungshilfe für Menschen mit Sehbehinderung.

Heutige Nutzung / Auslastung

Die Belegungs- und Nutzerzahlen des inklusiven und Behindertensportes in der Barakiel Halle gehen weit über die erwarteten Zahlen hinaus. Bei 87% der Nutzung handelt es sich um Sportangebote bei denen Menschen mit Behinderung teilnehmen können. Insgesamt konnte die Auslastung der Barakiel Halle konnte zwischen 2014 bis 2018 von 47% auf 69% gesteigert werden. Lediglich in den Ferien und an Wochenenden sind noch freie Zeiten verfügbar.

Zurück zur Übersicht